Worterklärung: Blutzoll


Der Blutzoll, türkisch Adschami-Oglan genannt, war eine Tradition im Osmanischen Reich. Man entführte aus den eroberten Gebieten Kinder im Alter von 8 bis 12 Jahren und brachte sie in das Herz des osmanischen Reiches, oft auch an den Hof des Sultans. Dort wurden sie islamisch erzogen, ihre Identität wurde geändert und sie sollten zu Türken ausgebildet werden, die später oft sogar hochrangige Positionen inne hatten.